Schweden mit dem Motorhome

23.11.2018

Herbstferien 2018

Das erste Mal begeben wir uns auf ein Familienabenteuer mit dem Motorhome. Schon vor der Zeit mit unseren Kindern liebten wir es mit dem Motorhome durch die Staaten zu ziehen. Doch etwas weit für unsere zwei Kinder, 2 & 5 jährig. Wir haben uns sehr schnell für die Destination Schweden entschieden.

Planung? Ja etwas, der Flug und das Motorhome sind fix gebucht. Route? Eine Idee, mehr nicht. Wir hatten einige Regionen im Kopf die wir unbedingt besuchen wollten. Die klassische Südschwedentour wollten wir nicht, Westschweden aber unbedingt. Und ehrlich gesagt, es war genau die richtige Entscheidung. Zuerst aber haben wir uns auf den Weg zur Vermietstation gemacht. Die Übernahme war sehr unkompliziert und schon nach einer Stunde sassen wir im wunderschönen Camper, Jahrgang 2018! Selbstverständlich muss der Kühlschrank gefüllt werden, wir machen uns auf den Weg zum nächsten Einkaufszentrum. Die sind ja echt gross in Schweden, Erinnerungen an Kanada kommen auf.

Die Zeit rast so schnell, es wird schon dunkel und wir haben noch keinen Übernachtungsplatz gefunden. Strängnäs ist unser Ziel. Doch da sind alle Stellplätze belegt, so fahren wir weiter. Es wird dunkel und beginnt zu regnen. Die Kinder sind müde. So haben wir uns entschieden bei einem Badeplatz zu nächtigen, unter einem Baum wo es die ganze Nacht getropft hat. Naja, erste Nacht halt, wird uns nicht mehr passieren.

Am nächsten Tag fuhren wir Richtung Vimmerby. Dort befindet sich die Villa Kunterbunt. Die Kinderaugen strahlen, aber auch unsere. Wirklich gelungen das Astrid Lindgren Värld. Wir treffen Pippi am zweiten Tag der Reise und die eingängige Melodie des Films bleibt uns für die nächsten zwei Wochen erhalten. Eigentlich auch jetzt noch. Nach dem Besuch bei Pippi Langstrumpf biegen wir bereits rechts in Richtung Westen ab. Ein wunderschöner Campingplatz haben wir gefunden, einfach erholsam dieses Schweden!

Petrus meint es gut mit schönem Wetter. Aber auch die Sturmtiefe Fabienne und Florence erleben wir in hautnah mit. Ein Campingplatz im Windschatten haben wir uns in Skärhamn ergattert. Ein wunderschönes Fischerdorf in Westschweden.

Die darauf folgenden Tage verbringen wir in dichten Wäldern und an schönen Seen. Wir sind vielfach die einzigen auf den Campgrounds. Die Einsamkeit ist die perfekte Erholung. Selten sind wir so entspannt von einer Reise zurückgekehrt. Und auch nur wenig Unterhaltung müssen wir den Kindern bieten, die Natur reicht völlig aus. Einzig in Karlstad besuchen wir einen Funpark für Kids. Und zum Schluss zog es uns noch in die Hauptstadt Stockholm. Dort entdecken wir die Tiere Schwedens im Skansen und die Altstadt Gamla Stan.

Mit vielen tollen Eindrücken kehren wir nach Hause zurück. Geschichten über Schweden bekommen wir heute noch von unseren Kindern erzählt und zaubert allen ein Lachen auf's Gesicht. Ganz nach unserem Motto: There and back with a smile.